Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Manfred Feller, Lausitzer Rundschau

Portrait von Landtagskandidatin Anne Haufe in der Lausitzer Rundschau

"Neu-Lausitzerin Anne Haufe (35) aus Meuro möchte für die Linke nicht nur in den Kreistag

Meuro Mit elf Abgeordneten ist die Links-Fraktion im Kreistag Oberspreewald-Lausitz nach der CDU und SPD die drittstärkste Kraft. Bei der Kommunalwahl möchte die Partei mit jungen sowie mit gestandenen Kandidaten punkten und ihre Position verbessern.

Anne Haufe aus Meuro ist erst seit knapp sieben Monaten in der Lausitz zu Hause. Dennoch setzt ihre Partei, Die Linke, großes Vertrauen in die 35-jährige Diplom-Sozialpädagogin. Und das nicht erst seit dem Kreisparteitag in Altdöbern. Sie wird mit 35 weiteren Kandidaten für die Wahl zum Kreistag antreten. Anne Haufe tritt auch zur Landtagswahl an, möchte in die Schipkauer Gemeindevertretung und in den Meuroer Ortsbeirat einziehen. Das ist heftig. Doch die Mutter zweier Kinder (Sohn 9, Tochter 13 Jahre), die bei einem freien Träger der Jugendhilfe in Finsterwalde tätig ist, will es anpacken. "Meine Familie steht hinter mir", sagt sie und meint damit auch ihren Lebenspartner, der ein aus Meuro stammender Polizeibeamter ist. [...]"

Hier geht's zum kompletten Artikel: Lausitzer Rundschau Online vom 11. März 2014.