Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Andy Rabenau

Friedliche Kundgebung und Marsch durch Senftenberg

Ursprünglich war der Protest gegen die mögliche  Kandidatur von Andreas Kalbitz als Direktkandidat zur Bundestagswahl für die AFD  geplant. Dieser hatte aber am Samstag seinen Verzicht erklärt. Das Bündnis "Demokratisches Senftenberg" demonstrierte trotzdem gegen die insgesamt verfassungsfeindliche AFD.

Kathrin Dannenberg(MdL) sagte in ihrer Rede folgendes dazu:

"Es geht nicht darum, in Frage zu stellen, dass die AfD demokratisch gewählt wurde und deren Vertreter*innen in den politischen Gremien sitzen. Wir sind hier, um gegen die Normalisierung von Rechtsextremisten inmitten unserer Gesellschaft aufzustehen!  Denn genau das passiert gerade hier in Brandenburg, denn der AfD Kreisverband OSL hatte vor, den erwiesenen Rechtsextremisten Andreas Kalbitz als Direktkandidaten für den Bundestag aufzustellen.  Das ist ein schwarzer Tag für alle demokratisch gesinnten Menschen hier in unserem Landkreis. Wir sind hier, um zu zeigen, dass wir es nicht hinnehmen werden, wenn Neonazis und Neue Rechte versuchen, das Miteinander aller hier lebenden Menschen zu zerstören!  Wir wenden uns gegen Neonazitum, gegen das Gedankengut dieser AfD!  Wir wollen ein friedliches, ein solidarisches, ein demokratisches Miteinander, egal woher man kommt, egal welche Hautfarbe, welches Geschlecht man hat, egal welche Sprache wir sprechen!

Keiner hat uns versprochen, dass das einfach ist. Deshalb sind wir heute gemeinsam hier!"

Etwa 250 Menschen haben heute gemeinsam mit uns demonstriert. Danke an das Bündnis "Demokratisches Senftenberg" den Deutschen Gewerkschaftsbund und danke an alle Organisatoren, Demonstranten, Antifaschist*innen und Unterstützer!

Wir sind mehr!

Andy Rabenau

 

 

 


Termine Oberspreewald-Lausitz

Keine Nachrichten verfügbar.
Mitglied des Landtages

Zum Lesen: einfach klicken.