DIE LINKE in Calau

Abgeordnete der neuen Fraktion DIE LINKE in Calau

Mario Dannenberg, Vorsitzender der Fraktion
Kathrin Dannenberg, Vorsitzende des Sozialausschusses
Christian Spiller, Ortsvorsteher Werchow
Michael Petras, Stadtverordnetenvorsteher
Was will DIE LINKE in Calau in den nächsten Jahren erreichen?
  • Stärkung des Schulstandortes für beide Schulen als eine gemeinsame Schule für die Zukunft in Calau
  • Mittagsversorgung in Kitas und Hort kostenfrei entsprechend des Lübbenauer Modells erreichen
  • den Sport in der Stadt wertschätzen und ernsthaft fördern, unter anderem Umsetzung des Sportplatzkonzeptes und Aktivierung der Turnhalle des ehemaligen Gymnasiums für den Breitensport
  • Unterstützung der Sportvereine und der Feuerwehr (z.B. angemessenen Austragungsort für den Schusterjungenpokal finden)
  • Entwicklung einer ansprechenden Feedbackkultur für den Sport, das Ehrenamt und soziales Engagement (Bürger schlagen vor: Sportler, Vereine, Bürger des Jahres)
  • bessere Vermarktung unseres Freibades
  • Sicherung und Unterstützung der Sozial- und Schulsozialarbeit
  • sozial ausgewogene Nutzungsentgelte für unser Freibad und  die Bibliothek erhalten
  • Ortsteile ernst nehmen: Einführung eines Bürgerhaushaltes für unsere Ortsteile
  • das Tourismuskonzept der Stadt weiter entwickeln, Rundweg mit Schusterjungen und Schautafeln ausbauen
  • Aktionen befördern, die die einheimischen Firmen, Händler und Gewerbetreibenden unterstützen
  • Sicherung und Sanierung des Heimatmuseums (Dach, Artefakte)
  • Calau braucht Vielfalt: keine Ausländerfeindlichkeit zulassen, auf Nazis verzichten wir
  • Inklusion ist für uns ein gesamtgesellschaftliches Ziel und zugleich Aufgabe - eine Gesellschaft für ALLE.
  • Verbesserung der Kommunikation und der Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat
  • Sicherstellung der medizinischen Versorgung in unserer Kommune
Was haben wir erreicht?
  • längst überfällige Sportplatzdiskussion immer wieder angemahnt und zu einem für alle tragfähigen Kompromiss vorangebracht
  • Calauer Witzerundweg mit Schusterjungen und Tafeln gemeinsam mit anderen Fraktionen entwickelt und umgesetzt
  • Kita in Saßleben bleibt! Pluralismus auch in unserer Fürsorge für die Jüngsten!
  • Beginn der Sanierung des Naturdenkmals Saßlebener Park durch Brückenneubau
  • angemessene, sozial verträgliche Essengeldbeiträge in unseren Kitas und im Hort
  • Transparenz in Haushaltsdiskussion und allgemeiner Kommunalpolitik durch  Bürgersprechstunden in unserem Bürgerbüro (3x monatlich)
  • sozial verträgliche Gebühren für die Benutzung des kommunalen Friedhofes, keine Beerdigungen erster und zweiter Klasse!
  • Sanierung des Denkmals Burgruine
  • Beseitigung des „Nadelöhrs“ Fußgängerbrücke am Sportplatz/Schwimmbad als erster Schritt zur Vermeidung von Hochwasserschäden infolge von Extremwetterlagen und Schutz des kommunalen Eigentums