1. Februar 2017 Diana Tietze

Kreisvorstandswahlen in Lübbenau

Eindrücke vom Tag

 

Am Sonnabend, 28.01.2017 führte die Partei DIE LINKE ihren Kreisparteitag durch. Dieses Mal zu Gast im Norden des Landkreises – in Lübbenau – standen zunächst die Wahlen des Kreisvorstandes und der Kreisfinanzrevisionskommission auf dem Programm. Der bisherige Kreisvorsitzende Mario Dannenberg, die Kreisgeschäftsführerin Diana Tietze (beide Calau) und die Kreisschatzmeisterin Dagmar Winzer (Ortrand) wurden in ihrer Funktion wiedergewählt. Gemeinsam mit ihnen werden im neuen Kreisvorstand Barbara Stern (Lübbenau), Jutta Lehmann (Lauchhammer), Kathrin Dannenberg (Calau), Falk Peschel (Senftenberg), Andreas Märkisch (Großräschen), Werner Lehmann und Kevin Theiler (beide Lauchhammer) tätig sein.

 

In der Revisionskommission wurden Renate Schmidt (Calau), Christa Klatt (Lübbenau) und Silvia Mendrok (Senftenberg) durch die Wahl in ihrer bisherigen Arbeit bestätigt. Beide Gremien und die Gesamtmitgliederversammlung sehen sich mit vielfältigen Aufgaben konfrontiert und möchten diese im engen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises erfüllen. Dabei wird in diesem Jahr der Wahlkampf für die Bundestagswahl maßgebend sein. Ganz besonders dann, wenn es gilt, rechten Losungen mit Lösungen entgegen zu wirken.

 

Der zweite Teil des Kreisparteitages stand unter einem Thema, welches die politischen Parteien in ihre Verantwortung nimmt: die Kreisgebietsstrukturreform. Heute Entscheidungen zu treffen, deren Auswirkungen erst im Jahre 2025 positiv spürbar sein werden, ist nicht für jeden nachvollziehbar. Aus diesem Grund hatte DIE LINKE den Minister für Justiz, Europa und Verbraucherschutz, Stefan Ludwig, eingeladen. In interessanter und verständlicher Weise erläuterte er Gründe und Auswirkungen der erforderlichen Reform.

 

Diana Tietze

Kreisgeschäftsführerin

Kandidatin für die Bundestagswahl 2017